com:con sales.sensor - digitales Self Service Center

Eine agile Touchpoint- und Interaktionslösung zur Ansprache aller Adressen/Kontakte

sales.sensor ist eine in CAS genesisWorld direkt und tief integrierte online Touchpoint und Interaktionslösung sowie Self Service Lösung für Ihre Interessenten, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. Die Lösung unterstützt nicht nur den Angebots- und Auftragsprozess, sondern betrachtet auch darüber hinaus gehende Prozesse, wie Beauftragung, Selbstdarstellung und Genehmigungsprozesse.

zoom

Struktur und Gliederung der Lösung

Die Lösung gliedert sich schematisch in 4 Bereiche. Diese sind

  1. CRM Sales Activitites (Vertriebspunkte im CRM)
  2. CRM Information / Master Data
  3. CRM sales.sensor Action
  4. Click-2-Action Integration (Termine, Telefonat, Callcenter)

Im Bereich Sales Activites sind die Datensatztypen Verkaufschance, Projekt oder Kampagne verfügbar. Die auf diesen Objekten hinterlegten Dokumente (PDF, Excel, Video - kurzum alle zu veröffentlichenden Dateien) und eben auch Belege aus dem ERP System SOKRATES.ERP können hier personalisiert freigegeben werden und mittels einer individuellen Vorlage (sogar mit dem in der Adresse hinterlegten Kundenlogo) angereichert und versehen werden. Das gilt dann nicht nur für Angebote, sondern auch alle Folgebelege wie Auftrag, Lieferschein, ja sogar Rechnungen, die dann im Self-Service-Bereich für den Empfänger bereit stehen.

Bei den Kampagnen kann zusätzlich der personalisierte Auswahl in Form von Dokumenten/Briefen und E-Mails serialisiert werden und getrackt werden. Die Ergebnisse werden in die Kampagne und an den Kunden auswertbar zurück geschrieben

Datensatztyp Touchpoint/Interaktion + Session

Dazu werden mit der Lösung zwei neue Datensatztypen Touchpoint/Interaktion und Session (Sitzung) implementiert.

Der Datensatztyp Touchpoint/Interaktion wird direkt aus einem Projekt, einer Verkaufschance oder einer Aufgabe erstellt und verknüpft die geplante Interaktion mit relevanten Adressen und einer Layoutvorlage. Aus dem Datensatztyp Touchpoint/Interaktion wird dann die Mail an den Empfänger auch personalisiert erstellt und verschickt.

Der Datensatztyp Session ist zu vergleichen mit einem Klicklink als Antwort auf einen Newsletter oder eine Mail. Reagiert der Empfänger also auf eine Mail oder einen Link, der ihm zugeschickt wird, so zeichnet sales.sensor nun den Zugriff auf die Informationen auf, und benachrichtigt z.B. den hinterlegten Vertriebsmitarbeiter, dass der Interessent gerade das Angebot anschaut. Das Datenobjekt Session verzeichnet dabei Begin und Ende, also auch eine Verweildauer, es kann aktiv Benachrichtigungen verschicken oder die nächste Stufe einer Kampagne auslösen, es sammelt statistische Daten wie z.B: das Gerät von welchem aus Ihr Angebot aufgerufen wird.

Das Herzstück von sales.sensor ist ein auf dem CAS genesisWorld Applikationsserver laufender Webservice auf Basis von angularJS und nodeJS, der auch für jeden Empfänger eine anhand von Templates generierte persönliche und responsive Microwebseite erstellt, die im Browser genau wie auf mobilen Geräten gleich gut funktioniert und Ihr Corporate Identity an den Empfänger transportert.

Durch die Integration von gezielten Click-to-Action Funktionen über z.B. unseren Partner agendize kann nun z.B. eine Terminvereinbarung, ein Telefonat oder ein Online-Chat ausgelöst werden.

Die gesamte Steuerung und Konfiguration nehmen Sie in der CAS genesisWorld Management Konsole vor. In Verbindung mit unserer Lösung SOKRATES.ERP liefert und stellt sales.sensor (service.sensor und document.sensor) auch weitere Informationen und Dokumente aus CAS genesisWorld zum Abruf für Ihre Kunden und Interessenten zur Verfügung.

Alle in der Lösung bereitgestellten Informationen (=Dokumente) kommen direkt aus CAS genesisWorld, d.h. sind Dokumente oder Belege aus Ihrem CRM System. Wahlweise können die Dokumente auch auf einen externen Dokumentenserver im Internet ausgelagert werden, was aber nicht zwingend erforderlich ist, vor allen Dingen dann, wenn auch durch entsprechende Firewallsysteme der Zugriff und die KOntrolle des Zugriffs auch in Ihren Händen bleiben soll.

Das unterscheidet unsere Lösung als zusätzliche Option deutlich von anderen Lösungen wie z.B. envivo.sales, contentshelf, quotewerks, etc. oder anderen Werkzeugen.

Auch ist eine Übergabe von Kunden/Interessenten-Daten oder anderen geschäftskritischen Daten oder Dateien an Dritte nicht unbedingt notwendig oder erforderlich.

Ebenso vernachlässigen wir den Kanal Ihrer Webseite nicht, d.h. Kunden die auch parallel auf Ihrer Webseite dazu den Link anklicken werden ebenfalls registriert und in einer Sitzung erfasst. So ist es beispielsweise möglich, das der Support / Sales Agent den Besucher der Webseite sogar persönlich ansprechen kann, weil er weiß, dass gerade Herr Meier von der Firma Mustermann aufgrund eines Links aus dem sales.sensor Ihre Webseite besucht und der Agent ihn direkt und persönlich ansprechen kann.

Funktionen

► individualisierte Microsites zur Präsentation und Download von Dokumenten
► Wissen, wann der Interessent oder Kunde das Dokument (z.B. Angebot) herunterlädt oder liest
► Elektronischer Bestell- und Freigabeprozess für Angebote oder Verträge

Ihr Ansprechpartner

Holger  Degroot 
Geschäftsführung
 

best of breed (DSGV-EU konform)

Lösungsansätze (nicht DSGV-EU konform)

 
 
 

Kontakt

com:con solutions GmbH
Zollstockgürtel 61 (Haus 3)
50969 Köln (Zollstock)
Telefon +49 221 964479-0
Telefax +49 221 964479-19
E-Mail info@com-con.net